JOBSTARTER plus Auftaktworkshop in Bonn

Der Austausch über aktuelle Entwicklung der deutschlandweiten Projekte und Initiativen zur Gewinnung von Studienabbrecher_innen, deren Erfahrungen sowie Impulse aus aktuellen Untersuchungen zum Thema standen im Mittelpunkt der JOBSTARTER plus Auftaktveranstaltung für Anschlussvorhaben der 1. Förderrunde am 15. und 16. März 2018 in Bonn. P-ISA Verbundpartner von MA&T und der Hochschule Harz nahmen an dem Workshop teil

Am ersten Tag tauschten sich die ca. 50 Teilnehmenden über folgende Fragestellungen in jeweils drei Arbeitsgruppen aus:

  • Wie können abbruchgefährdete Studierende identifiziert und angesprochen werden? Welche Chancen und Grenzen haben Tools wie "Frühwarnsysteme"?
  • Wie können bestehende Strukturen weiter ausgebaut und dauerhaft etabliert werden? Wie kann eine Verstetigung von Beratungs- und Verweisstrukturen sichergestellt werden? Welche Ansätze existieren bereits in den Projekten?

Sabrina Schuster von der DIHK-Bildungs-GmbH und Michael Sauter von der Zentralstelle für Weiterbildung im Handwerk e. V. stellten an Tag 1 die Initiative "Stark für Ausbildung" vor. Sie motivierten die Teilnehmenden, sich in der Pilotphase an der Erprobung des entwickelten Trainingskonzeptes zu beteiligen. Hier finden Interessierte mehr Informationen zur Initiative.

Sehr interessant war am zweiten Tag die Vorstellung von Befragungsergebnissen einer BBFI-Studie zur Attraktivität der beruflichen Bildung bei Studienabbrecher_innen durch Kim-Maureen Wiesner vom  BIBB.

Neben der Vorstellung dieser Studie standen am zweiten Tag die Themen "Öffentlichkeitsarbeit" sowie "Monitoring" im Fokus. Sigrid Melborg vom BiBB stellte den Teilnehmenden die JOBSTARTER Arbeitshilfe 2 mit dem Titel "Studienabbrecherinnen und -abbrecher für duale Berufsbildung gewinnen" vor. In der Arbeitshilfe ist MA&T mit drei Praxisbeispielen aus dem Projekt ISABEL vertreten:

Die Gespräche mit den vielen Kolleg_innen der anderen Projekte erlaubten es, die eigene Projektarbeit zu reflektieren und neue Anregungen mitzunehmen.