Fuckup Night: Studienabbruch am 16. Juli 2020

Ein Drittel aller Studierenden verlässt die Hochschule ohne Abschluss. Zwei stellen bei der Fuckup Night ihre persönliche Geschichte vor.

Die Fuckup Night: Studienabbruch richtet sich an Studienzweifler/innen und Studienabbrecher/innen. Neben den zwei Studienabbrecher/innen kommen auch ein Unternehmensvertreter und der Recruiter der IHK Berlin zu Wort. Sie werden darüber sprechen, wie Unternehmen mit Studienabbrecher/innen, die eine Ausbildung machen möchten, umgehen.

Das Format der Fuckup Night durchbricht Tabus und setzt sich für eine positive Fehlerkultur ein. Wird mit dem Studienabbruch offen umgegangen und wird er reflektiert, können alternative Wege gefunden werden. Die Geschichten unserer Speaker können inspirieren, sollen Mut machen und einen Impuls setzen, sich mit der eigenen Situation auseinanderzusetzen.

Veranstaltungstermin: am 16. Juli 2020 ab 17:00 Uhr

Tickets gibt es hier.

Die Fuckup Night: Studienabbruch beschreitet neue Wege und wird ausschließlich online stattfinden. Über den Livestream können die Stories der Fuckups verfolgt und Fragen per Livechat eingereicht werden, die unser Moderatoren-Team an die Studienabbrecher/innen stellen.

Durchgeführt wird die Veranstaltung von Queraufstieg Berlin, der Gesellschaft für Fehlerkultur und der IHK Berlin.

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert, von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales unterstützt und vom Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) durchgeführt.